Unsere Stiftung

Stiftungszweck

Die Satzung

Als rechtsfähige kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts im Sinne von § 3 Abs. 6 und § 12 LStiftG Rheinland-Pfalz wurde die Stiftung am 4. Oktober 2011 gegründet.

 

Der Stiftungszweck ergibt sich aus dem Selbstverständnis und der Zielsetzung der Caritas als Wesensäußerung der katholischen Kirche in Fortschreibung der Intentionen der seligen Mutter M. Rosa Flesch (1826-1906), der Gründerin der Kongregation der Waldbreitbacher Franziskanerinnen.

 

Der Stiftungszweck besteht in der Förderung der Werke christlicher Nächstenliebe. Dies geschieht durch die Beschaffung von Mitteln zur Verwirklichung steuerbegünstigter Zwecke durch eine andere steuerbegünstigte Körperschaft oder die Verwirklichung steuerbegünstigter Zwecke durch eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, insbesondere in folgenden Bereichen:

  • Förderung und Unterstützung der Wohlfahrtspflege

  • Förderung und Unterstützung des öffentlichen Gesundheitswesens, insbesondere der Krankenhilfe

  • Förderung und Unterstützung der Alten- und Behindertenhilfe sowie der sozialen und beruflichen Rehabilitation

  • Förderung und Unterstützung der Kinder- und Jugendhilfe

  • Förderung und Unterstützung der Lehre und Forschung, Bildung und Erziehung

  • Förderung und Unterstützung der Ordensgemeinschaft der Waldbreitbacher Franziskanerinnen sowie der ihr angehörigen Schwestern in gesunden, kranken und alten Tagen

Engagiert für Menschen

Kontakt

Marienhaus Stiftung

Margaretha-Flesch-Straße 5

56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-101

E-Mail: vorstand@marienhaus-stiftung.de